Programm

Strategischer Einkauf – Initiator und Werttreiber

Vormittagsprogramm

09:00 – 09:30Check-in
09:30 – 10:30 Beschaffungsstrategie
So richten Sie das Supply Management strategisch aus
Ein guter Einkauf hat die meisten Quick Wins geerntet. Ein weiterer und nachhaltiger Wertbeitrag des Einkaufs für den Unternehmenserfolg erfordert dann eine Einkaufsstrategie. Mit der Strategie wird der Einkauf für die wesentlichen Herausforderungen in den Beschaffungsmärkten sowie gegenüber den Toplieferanten fit gemacht. Sie stellt das Bindeglied zwischen der Unternehmensstrategie und dem Einkauf dar. Im Vortrag wird eine systematische und praxiserprobte Vorgehensweise zur Formulierung einer Einkaufsstrategie sowie zur nachhaltigen Entwicklung des strategischen Einkaufs vorgestellt und mit Praxisbeispielen illustriert.

Prof. Dr. Gerhard Heß, Institut für Beschaffungsstrategie
10:30 – 11:00 Prozessoptimierung
Der Wertbeitrag des Einkaufs am Unternehmenserfolg
Kleinere Auftragsvolumen und drastisch reduzierte Gewinnspannen nehmen mehr denn je Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens. Die Leistungsfähigkeit des Einkaufs wird zur Key-Funktion in der Unternehmenszielsetzung. Optimale Einkaufsprozesse bilden die Grundlage der Wirtschaftlichkeit. Hohe Einsparpotenziale liegen vor allem in den Bedarfen mit geringen Werten und hohen Wiederholfrequenzen, die einen wesentlichen Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg liefern können.

Karl Czech, Selbständiger Berater & Coach vormals Konzerneinkauf RWE Service GmbH
11:00 – 11:15 Kaffeepause mit Gelegenheit zum Networking
11:15 – 11:45 Beschaffungsmärkte
Einkauf über das Internet – Chance oder Bedrohung?
Wer kennt sie nicht? Foren, Lieferantensuchmaschinen oder Marktplätze. Der Einkauf gestaltet sich in Zeiten der rasanten Vernetzung der Welt immer einfacher. Mit nur wenigen Klicks ist der Kontakt zu Lieferanten hergestellt und Optionen werden bequem bestellt. Doch aus der Vielzahl an Möglichkeiten gilt es als Einkäufer, die passenden Güter für das eigene Unternehmen auszuwählen, um maximal zu profitieren.

Eyüp Aramaz, tobuy24
11:45 – 12:15 Beschaffungsmärkte
Maverick Buying, so geht es auch
  • Ein Blick auf die Vor- und Nachteile des Maverick Buying
  • Rahmenbedingungen für den strategischen Einkauf
  • Organisation von Maverick Buying
  • Ein Blick auf den indirekten Einkauf und Empfehlungen für den strategischen Einkauf
Bernd Dürring, Geschäftsführender Gesellschafter, MARBEHO Solutions GmbH
12:15 – 12:45 Lieferantenentwicklung
Erfolgreiche Produktkostenoptimierung mit Lieferanten
Gemeinsam Kosten senken mit Spielregeln und ohne Daumenschrauben; Einbindung des Lieferanten in die Produktoptimierung mit Wertanalyse; Best Practice und Bad Practice-Beispiele.

Frank Sundermann, Durch Denken Vorne Consult GmbH
12:45 – 14:00 Mittagessen mit Gelegenheit zum Networking

Zeitlich parallele Workshops am Nachmittag

14:00 – 15:15 Workshop 1:
Prozessoptimierung

Erarbeitung eines Praxisleitfadens zur Entlastung des operativen Einkauf
Um die Potentiale im Einkauf zu heben, muss ein möglichst vollständig elektronischer Beschaffungsprozess etabliert werden. Die Praxis zeigt jedoch, dass viele Unternehmen dabei Probleme haben. Die hohe Komplexität und Undurchsichtigkeit in der Entscheidungsfindung und der hohe Administrationsaufwand von Softwarelösungen schrecken vor einem Engagement ab oder führen zu falschen Entscheidungen. Der Schlüssel zum Einkaufserfolg liegt in der Vereinfachung der Komplexität.
Im Workshop entwickelt Einkaufscoach Karl Czech mit Ihnen gemeinsam einen Leitfaden für die Umsetzung eines effizienten elektronischen Beschaffungsprozesses. Dabei stellen sich die Fragen, wie Sie bei aller E-Business-Vielfalt einen einheitlichen, übergreifenden Prozess erreichen und welche organisatorischen Maßnahmen eine Implementierung erfolgreich machen.“

Karl Czech, Selbständiger Berater & Coach vormals Konzerneinkauf RWE Service GmbH
14:00 – 15:15 Workshop 2:
Beschaffungsmärkte

Global Sourcing – Chancen und Risiken
Welchen Einfluss hat Global Sourcing auf mein gesamtes Unternehmen, von der Qualitätskontrolle über die Logistik bis hin zum Lieferantenmanagement und zum Cashflow? Dieser Workshop geht den Fragen nach, die sich Unternehmen und verantwortliche Mitarbeiter zu Global Sourcing zu stellen und zu beantworten haben. Zu den Top-Problemen im internationalen Einkauf zählen Schwierigkeiten mit der Fertigungsqualität, der Logistik sowie der Umgang mit kulturellen Barrieren. Profitieren Sie von den Erfahrungen der Teilnehmer und lernen Sie Taktiken kennen, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Frau Xin (Angel) Xiao, Projektmanagerin „Einkauf China“ bei Agentur Frisch International Consulting GmbH & Co. KG, vormals BMW – Quality Management Parts Purchasing and Supplier Network Asia
14:00 – 15:15 Workshop 3:
Entwicklung einer Einkaufsstrategie für den Strategischen Einkauf
Sie entwerfen für Ihr Unternehmen eine systematische Vorgehensweise, wie Sie Ihre Einkaufsstrategie formulieren und Ihren strategischen Einkauf schrittweise entwickeln können. Wesentliche Bausteine sind (1) die Formulierung einer Rahmenstrategie des Einkaufs mit der Verknüpfung zur Unternehmensstrategie sowie mit der Konkretisierung bis auf einzelne strategische Maßnahmen, (2) die Ableitung von Markt- bzw. Warengruppenstrategien, (3) die Bewertung von Lieferanten und die Formulierung von Lieferantenstrategien sowie (4) das Performance Management zur nachhaltigen Entwicklung des Einkaufs. Besonderer Wert wird auf die Verknüpfung der Bausteine gelegt, so dass ein ganzheitlicher Ansatz entsteht. Vielfältige Umsetzungstipps zeigen, wie das Konzept trotz der üblichen Zeit- und Ressourcenknappheit umgesetzt werden kann.

Prof. Dr. Gerhard Heß, Institut für Beschaffungsstrategie
15:15 – 15:30 Kaffeepause mit Gelegenheit zum Networking
15:30 – 16:45 Fortsetzung Workshop 1:
Prozessoptimierung

Erarbeitung eines Praxisleitfadens zur Entlastung des operativen Einkauf
Um die Potentiale im Einkauf zu heben, muss ein möglichst vollständig elektronischer Beschaffungsprozess etabliert werden. Die Praxis zeigt jedoch, dass viele Unternehmen dabei Probleme haben. Die hohe Komplexität und Undurchsichtigkeit in der Entscheidungsfindung und der hohe Administrationsaufwand von Softwarelösungen schrecken vor einem Engagement ab oder führen zu falschen Entscheidungen. Der Schlüssel zum Einkaufserfolg liegt in der Vereinfachung der Komplexität.
Im Workshop entwickelt Einkaufscoach Karl Czech mit Ihnen gemeinsam einen Leitfaden für die Umsetzung eines effizienten elektronischen Beschaffungsprozesses. Dabei stellen sich die Fragen, wie Sie bei aller E-Business-Vielfalt einen einheitlichen, übergreifenden Prozess erreichen und welche organisatorischen Maßnahmen eine Implementierung erfolgreich machen.“

Karl Czech, Selbständiger Berater & Coach vormals Konzerneinkauf RWE Service GmbH
15:30 – 16:45 Workshop 2:
Beschaffungsmärkte

Global Sourcing – Chancen und Risiken
Welchen Einfluss hat Global Sourcing auf mein gesamtes Unternehmen, von der Qualitätskontrolle über die Logistik bis hin zum Lieferantenmanagement und zum Cashflow? Dieser Workshop geht den Fragen nach, die sich Unternehmen und verantwortliche Mitarbeiter zu Global Sourcing zu stellen und zu beantworten haben. Zu den Top-Problemen im internationalen Einkauf zählen Schwierigkeiten mit der Fertigungsqualität, der Logistik sowie der Umgang mit kulturellen Barrieren. Profitieren Sie von den Erfahrungen der Teilnehmer und lernen Sie Taktiken kennen, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Frau Xin (Angel) Xiao, Projektmanagerin „Einkauf China“ bei Agentur Frisch International Consulting GmbH & Co. KG, vormals BMW – Quality Management Parts Purchasing and Supplier Network Asia
15:30 – 16:45 Fortsetzung Workshop 3:
Entwicklung einer Einkaufsstrategie für den Strategischen Einkauf
Sie entwerfen für Ihr Unternehmen ein systematisches und umfassendes Konzept, wie Sie eine Einkaufsstrategie formulieren und Ihren strategischen Einkauf nachhaltig entwickeln.

Prof. Dr. Gerhard Heß, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg und Institut für Beschaffungsstrategie
16:45 Ende des Kongresstages




Jetzt anmelden

Comments are closed.